CDU Kreisverband | Gütersloh
 
News
28.02.2018, 09:06 Uhr | Übersicht | Drucken
Raphael Tigges MdL freut sich über mehr Geld für den Landesstraßenerhalt in Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz

Die NRW-Koalition wird in Zukunft verstärkt in den Erhalt von Landesstraßen investieren. An der L787/ Spexarder Straße wird von der Sundernstraße auf Gütersloher Gebiet bis zur Isselhorster Str. auf Verler Seite die Fahrbahndecke saniert und in diesem Zusammenhang auch der Knotenpunkt Spexarder Straße/ Am Hüttenbrink ausgebaut. Dafür stehen nun insgesamt Mittel von 450 000 Euro zur Verfügung.

Raphael Tigges MdL
 

Raphael Tigges freut sich sehr über diese guten Nachrichten, denn für diese Straßenbauprojekte hat er sich bereits seit Jahren stark gemacht.

Gleiches gilt für die L788/ Avenwedder Straße in Gütersloh von der Herz-Jesu Kirche bis zum Kreisverkehr Gehle-Kreuzung. Hier stehen für die Sanierung jetzt 200 000 Euro im Erhaltungsprogramm Landesstraßen 2018.

Freuen können sich auch Herzebrock-Clarholz und Harsewinkel. Die L806 wird zwischen Herzebrock-Clarholz und Harsewinkel/Marienfeld ebenfalls saniert. Eingeplant sind Mittel in Höhe von 1,845 Millionen Euro.

Viel zu lange ist das Verkehrsnetz in Nordrhein-Westfalen auf Verschleiß gefahren worden. Rot-Grün hat Investitionen in diesem Bereich sträflich vernachlässigt. Auch der Landesrechnungshof hatte bereits vor Jahren gefordert, die Höhe der Investitionsmittel für den Erhalt und Ausbau unserer Landesstraßen dynamisch anzuheben.

 

Mit dem nun vorliegenden Programm stoppen wir den Substanzverzehr und investieren in vordringliche Vorhaben. Landesstraßen sind wichtige Verbindungen im ländlichen Raum. Auf diesen Straßen fahren die Pendler zur Arbeit, Menschen besuchen Freunde und Familie und für unsere Hidden Champions sind sie die Startrampe in Richtung der globalisierten Märkte. Von dem vorliegenden Programm zum Erhalt unserer Landesstraßen profitieren daher auch die Autofahrerinnen und Autofahrer in Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz.

Wir halten damit unser Versprechen und stärken die Verkehrsinfrastruktur, damit Nordrhein-Westfalen wieder in Bewegung kommt.

Hintergrund:

Das NRW-Verkehrsministerium hat heute das Landesstraßen-Erhaltungsprogramm veröffentlicht. Darin sind 160,85 Millionen Euro für den Landesstraßenerhalt vorgesehen. Das sind 33,35 Millionen Euro mehr als unter Rot Grün und entspricht einem Zuwachs von gut 26 Prozent. Bis zum Jahr 2021 sollen die verfügbaren Mittel auf mehr als 200 Millionen Euro ansteigen.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

Datenschutzhinweis:
Die Speicherung Ihrer E-Mail Adresse für unseren Newsletter wird erst nach Ihrer expliziten Einwilligung auf der Folgeseite vorgenommen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
0.05 sec.