CDU Kreisverband | Gütersloh
 
News
26.06.2015, 11:16 Uhr | Übersicht | Drucken
„Kreis spielt mit seiner Wirtschaftskraft in erster Liga“
CDU-Fraktionen treffen sich in Borgholzhausen

Der Vorstand der CDU-Kreistagsfraktion hat gemeinsam mit dem CDU-Vorstand aus dem Rat der Stadt Borgholzhausen das Unternehmen Schröter besucht, das Maschinen für die thermische Behandlung von Fleisch herstellt. Dr. Heinrich Josef Sökeland, Chef der CDU-Kreistagsfraktion, betonte bei einem Pressegespräch, der Kreis Gütersloh spiele mit seiner Wirtschaftskraft in der obersten Liga. „Dies muss auch so bleiben. Wir müssen dafür alle Potenziale heben und dürfen keine Chancen verspielen“, sagte Sökeland. Arnold Weßling, Fraktionsvorsitzender in Borgholzhausen, warb für ein Klima des Angenommenseins für die Industrie. Daher müsse es Erweiterungspotenziale für die Wirtschaft geben. Weßling betonte jedoch auch die Notwendigkeit einer flächensparenden Planung.



von links: Dr. Heinrich Josef Sökeland, Elke Hardieck, Gastgeber Klaus Schröter, Jan Brüggeshemke, Sven-Georg Adenauer, Arnold Weßling und Marianne Kampwerth.
 
Landrat Sven Georg Adenauer betonte, dass der Kreis Gütersloh mit drei interkommunalen Gewerbegebieten eine Vorreiterrolle in Ostwestfalen einnehme. Weiteren wirtschaftlichen Schub erwartet die CDU durch die Fertigstellung der A33. Moderne Produktionsmethoden würden noch höhere Anforderungen an Logistik und Verkehr stellen. Das Unternehmen Schröter passt nach Auffassung der beiden Fraktionen gut in die Clusterbildung der Lebensmittelindustrie im Norden des Kreises. Das Unternehmen, das vor 66 Jahren als landwirtschaftliche Reparaturwerkstatt gegründet wurde, ist heute weltweit tätig, beschäftigt 190 Mitarbeiter und erwirtschaftet seinen Umsatz zu 80 Prozent im Export.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



News-Ticker

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.22 sec.