CDU Kreisverband Gütersloh
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-kreisgt.de

DRUCK STARTEN


News
28.10.2014, 08:25 Uhr | Übersicht | Drucken
Menschen, Landschaften und Stillleben im Konrad Adenauer Haus
Margret Wenzke stellt bei CDU aus

Bereits die vierte Kunstausstellung wird am kommenden Sonntag im Konrad Adenauer Haus des CDU-Kreisverbandes Gütersloh eröffnet. „Damit setzt die CDU ihr Konzept fort, die vor zwei Jahren mit hellen, modernen Räumen neu gestaltete Geschäftsstelle mit Kunst und Kultur zu füllen“, erklärte jetzt bei einem Pressetermin die stellvertretende Landrätin Elke Hardieck. „Mit den Werken von Margret Wenzke setzen wir bewusst einen Kontrast zur vorausgegangenen Ausstellung mit den surrealistischen Bildern der Künstlerin Maren Sagemüller. Uns ist die Vielfalt wichtig. Die Menschen in Wenzkes Aquarellen erscheinen in Alltagsszenen und die Arbeiten bestechen durch ihren Realismus. Die Landschaften haben eine dunklere Stimmung und erinnern an Herbst und Winter.“



Margret Wenzke (l.) und Elke Hardieck vor einem Aquarell, das eine sommerliche Straßenszene zeigt.
 

Die 1949 in Gütersloh geborene Künstlerin hat sich schon von Kindheit an für Malerei und Farben interessiert. Nach der Schulzeit fiel dennoch die Entscheidung für eine erzieherische Ausbildung. Nebenher bildete sich Wenzke aber in den Techniken Ölmalerei, Zeichnen und Aquarellmalerei fort. Von 2003 bis 2007 absolvierte sie ein Kunststudium an einer privaten Kunstakademie. Seit dem Jahr 2005 finden Ausstellungen mit ihren Werken statt, die jetzige bei der CDU ist bereits ihre sechste. „Die Ausstellung ist ganz meiner Aquarellmalerei gewidmet“, erklärt Wenzke. „Diesen künstlerischen Schwerpunkt verfolge ich seit etwa drei Jahren.“ Die 26 Bilder, die im Konrad Adenauer Haus zu sehen sind, stammen alle aus dieser Zeit und sind Wenzkes aktuellste Werke. Sie können während der Ausstellungsdauer auch erworben werden. „Alle Motive sind nach Fotovorlagen entstanden“, so die Künstlerin. „Mir kommt es bei der Umsetzung als Gemälde darauf an, die besonderen Stimmungen, Bewegungen oder Farben im Bild auf meine Weise auszudrücken.“

Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, dem 2. November 2014 um 11.00 Uhr in der Moltkestraße 56 in Gütersloh statt. Alle interessierten Kunstliebhaber sind eingeladen. Die Einführung in das Werk wird die stellvertretende Landrätin Elke Hardieck vornehmen. Die musikalische Untermalung der Vernissage übernimmt der Querflöten-Spielkreis der Kreismusikschule. Die Ausstellung läuft bis zum 27. März 2015 und ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, in den Schulferien nach Vereinbarung.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.