CDU Kreisverband | Gütersloh
 
Archiv
08.12.2016, 10:56 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU Ostwestfalen-Lippe ist mit Antrag zu Migration und Integration erfolgreich

Zum CDU-Bundesparteitag in Essen hat die CDU Ostwestfalen-Lippe einen Antrag zum Thema Migration und Integration gestellt. In weiten Teilen konnten sich die Christdemokraten aus OWL nun auf dem Parteitag durchsetzen.



Foto
Die heimischen Bundestagsabgeordneten Dr.Tim Ostermann (Herford) und Ralph Brinkhaus (Gütersloh) auf dem Bundesparteitag in Essen.

Die Bundespartei unterstützt damit weitere konkrete Maßnahmen zur Begrenzung des Migrationsstroms. „Wir freuen uns darüber, dass uns die Delegierten in nahezu allen Punkten gefolgt sind“, sagte Bezirksvorsitzender Ralph Brinkhaus im Anschluss an die Antragsberatung.

Wichtig war den Christdemokraten aus Ostwestfalen-Lippe vor allem, dass möglichst an den Außengrenzen der Europäischen Union, spätestens aber an den deutschen Grenzen frühzeitig zwischen Schutzbedürftigen und Migranten ohne Bleibeperspektive unterschieden wird. „Die Unterscheidung sollte in Transitzentren erfolgen. Der Parteitag sieht dies genauso und ist unserer Forderung gefolgt“, so Brinkhaus.

Brinkhaus‘ Stellvertreter Tim Ostermann, der als Mitglied des Innenausschuss des Bundestages die Federführung bei der Erstellung des Antrages übernommen hatte, ergänzt: „Damit können wir unser Ziel erreichen, Migranten ohne Bleibeperspektive nicht mehr auf die Kommunen zu verteilen. Wir wollen unsere Städte und Gemeinden entlasten.“


   
Suche
     



News-Ticker

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.18 sec.