CDU Kreisverband | Gütersloh
 
News
12.09.2014, 11:35 Uhr | Übersicht | Drucken
Mitgliederversammlung der KPV Gütersloh

Die kommunalpolitische Vereinigung der CDU im Kreis Gütersloh (KPV) hat nach der Kommunalwahl bei einer Mitgliederversammlung ihren Vorstand neu gewählt und die Delegierten für die übergeordneten KPV-Versammlungen bestimmt. Hubert Erichlandwehr, Bürgermeister in Schloß Holte-Stukenbrock, bleibt Vorsitzender. Stellvertretende Vorsitzende sind Marita Fiekas (Gütersloh) und Dirk Lehmann (Steinhagen), der neu in diesem Amt ist. Schriftführer ist erneut Peter Woste aus Rheda-Wiedenbrück. Alle Wahlen fielen einstimmig aus.

Der neue Vorstand (v.l.): Dirk Lehmann, Marita Fiekas, Hubert Erichlandwehr mit Gastredner André Kuper MdL.
 
Zunächst hatte Hubert Erichlandwehr einen Bericht über die Arbeit der letzten fünf Jahre gegeben. Großer Beliebtheit erfreuen sich demnach die Rhetorikkurse, die die KPV anbietet. Darüber hinaus hat die KPV zahlreiche Informationsveranstaltungen angeboten, so zu den Themen Haushaltssicherung, Energiewende und Ehrenamt. Erfolgreich verlaufen ist auch das Projekt zur Nachwuchsförderung für die kommunalpolitischen Gremien, das inzwischen beim CDU-Kreisvorstand angesiedelt ist.

Der heimische Landtagsabgeordnete André Kuper ging als Gastredner des Abends auf aktuelle politische Themen in Düsseldorf ein. Im Bereich der Unwetterhilfe will die Landes-CDU der kurzfristigen Soforthilfe der trot-grün Landesregierung eine langfristige Strategie in Form eines Unwetterfonds entgegensetzen. Im Bereich der Finanzpolitik sollen bei den Schlüsselzuweisungen die Folgen des demographischen Wandels für die Kommunen abgemildert werden. Probleme bereitet die steigende Zuwanderung von Flüchtlingen in NRW. Während die Zahl neuer Flüchtlinge 2012 noch bei 14.700 lag, ist sie im Jahr 2014 auf 37.000 angestiegen. Hier soll nach dem Willen der CDU ein Ausgleichsfonds nach dem Vorbild Hessens den finanziell und logistisch überforderten Kommunen zu Hilfe kommen. Weitere Themen waren der drohende Hausärztemangel, die mangelnde Wirtschaftsfreundlichkeit in NRW durch den neuen Landesentwicklungsplan sowie die Finanzausstattung der Kommunalparlamente.

Die KPV setzt sich aus den Mandatsträgern der CDU zusammen und hat im Kreis Gütersloh 219 Mitglieder. Ihre Aufgaben sind die fachliche Unterstützung der ehrenamtlichen Politiker sowie Schulungs- und Bildungsangebote.


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



News-Ticker

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.21 sec.