CDU Kreisverband | Gütersloh
 
News
27.10.2016
Bilder singen das hohe Lied der Natur
Karin Davids stellt bei der CDU aus

An einer Wand erstrahlt in rötlichen Tönen die Emslandschaft in abendlicher Stimmung. Auf anderen Gemälden herrschen grüne und bräunliche Töne der Natur vor. Vor allem Landschaftsbilder hat die Gütersloher Künstlerin Karin Davids für ihre neue Ausstellung bei der CDU im Konrad-Adenauer-Haus in Gütersloh ausgewählt. Das Besondere an Davids’ Werken: Zur Darstellung ihrer Motive bedient sie sich einer Mischtechnik aus Acrylfarben und Materialien wie Sand, Holzfragmenten, Rinde, Binsen oder Wellpappe.




21.10.2016
Bund steht neuerlich Kommunen finanziell zur Seite

Der Bund wird die Kommunen finanziell entlasten. Hierzu wurde jetzt ein Gesetzentwurf zur Beteiligung des Bundes an den Kosten der Integration und zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen in den Deutschen Bundestag eingebracht. Dieser besteht aus drei Bereichen.


15.09.2016
Birgit Ernst setzt sich gegen Dirk Lehmann durch
Wahlkreismitgliederversammlung in Halle

Auch im Wahlkreis 94, der die Orte Borgholzhausen, Halle, Steinhagen, Versmold, Werther sowie aus der Stadt Bielefeld die Stadtteile Dornberg und Jöllenbeck umfasst, steht die CDU-Kandidatin für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 fest. Birgit Ernst konnte sich am Mittwochabend in Halle gegen den Steinhagener Dirk Lehmann durchsetzen. Ernst kam auf 64 der 113 Stimmen, Lehmann erzielte 49 Stimmen.


13.09.2016
Raphael Tigges und André Kuper mit Spitzenergebnissen gewählt
Wahlkreismitgliederversammlungen zur Landtagswahl

Die Kandidaten der CDU für die Landtagswahl am 14. Mai 2017 für die Wahlkreise 95 (Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz) und 96 (Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl) stehen fest. Raphael Tigges aus Gütersloh und André Kuper aus Rietberg wurden am Montagabend bei jeweils nur einer Nein-Stimme mit Spitzenergebnissen zu Landtagskandidaten ihrer Wahlbezirke bestimmt. Tigges kam auf 79 von 80 gültigen Stimmen, André Kuper erzielte 54 von 55 Stimmen.


15.07.2016
CDU würdigt von Galens Predigten
75. Jahrestag

Zeitpunkt und Ort waren bewusst gewählt: Am 75. Jahrestag der ersten von drei weltweit beachteten Predigten Kardinal Graf von Galens gegen das Nazi-Regime hat der CDU-Kreisverband Gütersloh mit einem wissenschaftlichen Vortrag dieses Ereignisses gedacht. Veranstaltungsort war das Heimathaus in Harsewinkel. Die Stadt zählt zu den wenigen Gebieten im Kreis Gütersloh, die zum Bistum Münster gehören, wo von Galen seit 1933 als Bischof tätig war. Als Referenten hatte der heimische Bundestagsabgeordnete und CDU-Kreisvorsitzende Ralph Brinkhaus Dr. Christoph Kösters eingeladen. Kösters ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für Zeitgeschichte in Bonn, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die jüngere Geschichte des deutschen Katholizismus zu erforschen.




22.06.2016
„Westfalen-Lippe ist Wachstumsregion“
CDU informiert über LEP und Landesnaturschutzgesetz

Mit Sorge sieht die CDU die Planungen zum Landesentwicklungsplan (LEP) und Landesnaturschutzgesetz durch die rot-grüne Landesregierung. Sie hatte daher zu einer Veranstaltung über die Auswirkungen in Westfalen-Lippe ins Konrad-Adenauer Haus in Gütersloh eingeladen. Fachkundige Informationen gab der CDU-Landtagsabgeordnete Friedhelm Ortgies. Er ist Vorsitzender des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Düsseldorfer Landtag.




09.06.2016
Brok: "Solange man redet, wird nicht geschossen"
Spargelessen der CDU-Mittelstandsvereinigung

Großen Zuspruch hat die zweite Auflage des Spargelessens der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU im Kreis Gütersloh (MIT) gefunden. Die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Veranstaltung im Flussbett-Hotel in Gütersloh war mit rund 70 Gästen voll ausgebucht. Prominenter Redner des Abends war der Europa-Abgeordnete Elmar Brok, der im Anschluss an die gemeinsame Mahlzeit mit einer Analyse des Ukraine-Konfliktes für geistige Nahrung sorgte. Zuvor bekam Brok, der dem europäischen Parlament als dienstältestes Mitglied seit 1980 angehört, anlässlich seines jüngst begangenen 70. Geburtstags vom MIT-Vorsitzenden Stefan Bierfischer einen Geburtstagskuchen überreicht.




06.06.2016
Westfälisch-Lippische CDU-Bezirksvorstände treffen sich in Herzebrock-Clarholz
Stärkung Westfalen-Lippes als Ziel

Die CDU-Bezirksvorstände von Ostwestfalen-Lippe, Münsterland und Südwestfalen haben sich am Wochenende in Herzebrock-Clarholz zu einem Gespräch getroffen. Grund ist das gemeinsame Vorgehen zur Stärkung Westfalen-Lippes gegenüber dem Rheinland und dem Ruhrgebiet. Aufgeschreckt hatte die westfälisch-lippischen Bezirksvorstände die aktuelle Fassung des Landesentwicklungsplans der rot-grünen Landesregierung. Diese nennt nur das Rheinland und das Ruhrgebiet als nordrhein-westfälische Metropolregionen, wohingegen die Wirtschaftsregion Westfalen-Lippe in dem Papier gar nicht vorkommt.




19.11.2015
Flüchtlingskrise beschäftigt alle Fachbereiche
Sonderklausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion

Die Flüchtlingskrise ist in aller Munde und fast jeder fühlt sich von ihr betroffen. Daher hat die CDU-Kreistagsfraktion die Initiative ergriffen und eine spezielle Klausurtagung zur Flüchtlingskrise im Kreis Gütersloh veranstaltet. Eingeladen waren neben den Mitgliedern der Kreistagsfraktion die heimischen Abgeordneten, die CDU-Fraktionsvorsitzenden aus den Städten und Gemeinden sowie die von den Christdemokraten gestellten Bürgermeister im Kreis. Auf der Sonderklausur stellten die Fachbereichsleitungen der Kreisverwaltung dar, welchen Einfluss die Flüchtlingskrise auf ihre Geschäftsbereiche hat.


03.11.2015
„Abenteuer der Bildfindung“ im Konrad-Adenauer-Haus
Heinz Schößler stellt bei CDU aus

Zum sechsten Mal öffnet am kommenden Sonntag das Konrad-Adenauer-Haus des CDU-Kreisverbandes seine Türen für eine Kunstausstellung. Zu sehen sind dort in den nächsten fünf Monaten die Werke des Harsewinkeler Künstlers Heinz Schößler. „Nach den gegenständlichen Gemälden von Reinhard Kleßmann in der letzten Ausstellung sind nun vorwiegend abstrakte Bilder zu sehen“, erklärte bei einem Pressetermin die stellvertretende Landrätin Elke Hardieck. „Damit gelingt es erneut, eine kontrastreiche Spannung in die Ausstellungen im Konrad-Adenauer-Haus zu bringen und die Vielfalt künstlerischen Schaffens im Kreis Gütersloh zu zeigen.“





Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     



News-Ticker

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
0.33 sec.